Datenschutzerklärung von minime

zuletzt aktualisiert am 08. August 2022 - 16:30 Uhr



I. Verantwortlicher, Geltungsbereich



Paul Schneeweiss
minime GmbH
Friedrichstraße 120
10117 Berlin
HRB237497B
UStID-Nr.: DE350701543


(nachfolgend „Anbieter“ genannt). Details zur ladungsfähigen Anschrift und Vertretungsberechtigungen entnehmen Sie bitte dem Impressum.

Für uns hat der Schutz personenbezogener Daten höchste Priorität. Wir möchten Sie deshalb an dieser Stelle darüber informieren, welche Daten wir wann erheben und wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen. Diese Datenschutzerklärung beschreibt die Erhebung und Verwendung von personenbezogenen Daten beim Besuch und bei der Nutzung unserer unserer App (desktop oder mobil). Sofern in dieser Datenschutzerklärung nicht ausdrücklich auf die Webseite oder die App Bezug genommen wird, gilt das Nachstehende nur für die App (im Folgenden: „Anwendung“).



II. Allgemeines zur Datenverarbeitung



1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Anwendung, sowie zur Durchführung der von uns angebotenen Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers oder auf Grundlage anderer gesetzlicher Bestimmungen, die eine Datenverarbeitung gestatten.

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten, haben Sie jederzeit das Recht, die Einwilligung ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Personenbezogene Daten verarbeiten wir auch für statistische und marktanalytische Zwecke aus. Dabei werden in anonymisierter Form bspw. Statistiken zu Branchenzugehörigkeit, Standort, Marktbereich der Nutzer der Anwendung erstellt und ausgewertet. Einzelheiten hierzu können Sie den jeweiligen Abschnitten dieser Datenschutzerklärung entnehmen.

Für besondere Dienste (bspw. Der Versand von Newsletter) können zusätzliche Datenschutzhinweise gelten. Über diese werden wir jeweils zu Beginn des Nutzungsvorgangs des jeweiligen Dienstes unterrichten.



2. Datenlöschung und Speicherdauer

Grundsätzlich und sofern nicht anders angegeben werden Ihre personenbezogenen Daten nur solange gespeichert, bis der Zweck der Erhebung und Speicherung entfällt. Gemäß ihrer Einwilligung können Daten auch länger gespeichert werden, solange Sie die Einwilligung nicht widerrufen.

Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

In Ihrem Nutzerkonto hinterlegte Daten können Sie jederzeit entweder selektiv oder insgesamt durch Löschung des Nutzerkontos selbst löschen.



3. Einsatz von Auftragsverarbeiter

Bei der Durchführung der von uns angebotenen Leistungen bedienen wir uns externer Dienstleister, die unter anderem auch Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich in unserem Auftrag verarbeiten. Das ist z. B. bei Zahlungsdienstleister, Fullfillmentdienstleister, Newsletter Versanddienstleister, sowie bei CRM- und Hostingdienstleister der Fall. Mit sämtlichen solchen Auftragsverarbeitern haben wir – sofern gesetzlich erforderlich – Vereinbarungen über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag gem. Art. 28 DSGVO abgeschlossen.



4. Übertragung in Drittländer

Sämtliche Datenverarbeitungsvorgänge finden ausschließlich innerhalb der EU oder der EWR-Staaten statt. Sollte dennoch später eine Verlagerung in Drittländer beabsichtigt sein, ist Ihre vorhergehende schriftliche Zustimmung notwendig. Gleiches gilt bei Datenverarbeitungen, die einen mittelbaren Bezug zu nicht EU/EWR Staaten haben (zB Datenverarbeitungen von in Deutschland ansässigen Tochterunternehmen von US Konzernen).



III. Datennutzung in allgemeiner Form bei der Bereitstellung der Webseite und Erstellung von Logfiles



Wenn Sie unsere Webseite aufrufen speichern wir automatisch nutzungsbezogene Daten über den Nutzungsvorgang. Dazu gehören insbesondere die IP Adresse, die besuchten URLs, die Aufenthaltsdauer, das verwendete Betriebssystem und der verwendete Browser und die übertragene Datenmenge.

Diese Daten erheben wir, um Ihnen die Bereitstellung unserer Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus werden sie verwendet, um Nutzerverhaltensweisen anonym zu analysieren, zu speichern und auszuwerten und den Service stetig zu verbessern und weiter zu entwickeln. Weitere Einzelheiten zu den dabei eingesetzten Systemen können Sie den untenstehenden Abschnitten zu Cookies und sozialen Medien entnehmen.

Ihre IP-Adresse speichern wir lediglich für einen begrenzten Zeitraum in den Logfiles, soweit dies für Sicherheitszwecke erforderlich ist.

In den genannten Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse, das die Datenverarbeitung gem. Art. 6 Par. 1 lit. f) DSGVO rechtfertigt.



IV. Datenverarbeitung bei Bestellungen und bei der Erstellung eines Nutzerkontos



a. Erstellung eines Nutzerkontos als Therapeut oder Coach



Bei der Registrierung eines Kontos als Therapeut oder Coach erheben wir folgende Daten: Vorname, Nachname, Anschrift, E-Mail Adresse, Nutzername, Passwort, Berufsbezeichnung und aktuelle Stellenbezeichnung. Diese Daten benötigen wir, um sicherzustellen, dass das Nutzerkonto bestimmungsgemäß funktioniert und nur Ihnen zugeordnet werden kann. Weitere Angaben, z. B. Fachbereich, persönliche Qualifikationen, ein Bild usw., können Sie freiwillig hinzufügen. Wenn Sie sich für eine kostenpflichtige Version unserer Anwendung entscheiden, erheben wir selbst keine Zahlungsdaten, sondern lassen die Zahlung vollständig von den von uns beauftragten externen Zahlungsdienstleistern abwickeln.

Die Erhebung und die Verarbeitung personenbezogener Daten ist durch den Nutzungsvertrag, den wir mit Ihnen abschließen, rechtfertigt. Wenn Sie uns diese Daten nicht zur Verfügung stellen, können wir Ihnen leider kein Kundenkonto einrichten und unsere Leistungen anbieten.

Grundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO.



b. Erstellung von Patienten-/Coacheekonten



Innerhalb unserer Anwendung haben Nutzer, die als Therapeuten angemeldet sind, die Möglichkeit, Patienten-/Coacheekonten zu erstellen, indem sie die jeweils betroffenen Patienten oder Coachees einladen, bei der Kontoerstellung mitzuwirken.

Bei der Registrierung eines Kontos als Patient oder Coachee erheben wir folgende Daten: E-Mail Adresse und Kürzel oder Chiffre. Diese Daten benötigen wir, um sicherzustellen, dass das Nutzerkonto bestimmungsgemäß funktioniert und nur einem Patienten oder Coachee zugeordnet werden kann. Nach Erstellung des Patienten-/Coacheekontos können sowohl der Therapeut/Coach als auch der Patient/Coachee weitere Angaben und Informationen (z. B. Beschreibung des Gesundheitszustandes) über unsere Anwendung übermitteln.

Die Erhebung und die Verarbeitung personenbezogener Daten ist durch den Nutzungsvertrag, den wir mit Therapeuten/Coaches und mit Patienten/Coachees abschließen, rechtfertigt. Wenn Sie uns diese Daten nicht zur Verfügung stellen, können wir Ihnen leider kein Patienten-/Coacheekonto einrichten und unsere Leistungen anbieten.

Grundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO.



V. Verwendung von Cookies und anderen Trackern


Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung


Um den Besuch unserer Webseite attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browsersitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns oder unseren Partnerunternehmen, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies).
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Außerdem können Sie Cookies jederzeit manuell von Ihrem Endgerät löschen.
Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Webseite eingeschränkt sein.

Cookies setzen wir gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) DSGVO, soweit dies zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtungen erforderlich ist, der wir unterliegen, sowie, gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO, zur Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer optimierten Darstellung unseres Angebots.

VI. Newsletter



Sie können Sich für den Erhalt unseres Newsletters anmelden, indem Sie Ihren Vornamen und Ihre E-Mail Adresse in die dafür vorgesehene Maske eingeben. Daraufhin erhalten Sie an die angegebene Adresse eine automatische Bestätigungsmail, die einen Link beinhaltet. Erst wenn Sie diesen Link aufrufen, ist der Anmeldeprozess beendet.

Durch Ihre Einwilligung in den Erhalt unseres Newsletters nutzen wir Ihre Email-Adresse zum Versand von Werbung und für Sie interessante Angebote zu unseren eigenen Leistungen und denen von Partnerunternehmen. Darüber hinaus können wir nachverfolgen, wie oft eine bestimmte Newsletter-Nachricht geöffnet und darin enthaltene Links angeklickt wurden. Um dies zu erreichen, erheben wir Angaben zu Abrufzeitpunkt, IP-Adresse, Browsertyp und Betriebssystem. Dadurch können wir besser einschätzen, welche unserer Produkte Sie am meisten interessieren und unser Angebot entsprechend personalisieren und verbessern. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Sendinblue


Diese Website/App nutzt Sendinblue für den Versand von Newslettern. Anbieter ist die Sendinblue GmbH, Köpenicker Straße 126, 10179 Berlin, Deutschland. Sendinblue ist ein Dienst, mit dem u.a. der Versand von Newslettern organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletterbezugs eingegeben Daten werden auf den Servern von Sendinblue in Deutschland gespeichert.

Datenanalyse durch Sendinblue

Mit Hilfe von Sendinblue ist es uns möglich, unsere Newsletter-Kampagnen zu analysieren. So können wir z. B. sehen, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden. Auf diese Weise können wir u.a. feststellen, welche Links besonders oft angeklickt wurden. Außerdem können wir erkennen, ob nach dem Öffnen/ Anklicken bestimmte vorher definierte Aktionen durchgeführt wurden (Conversion-Rate). Wir können so z. B. erkennen, ob Sie sich nach dem Anklicken des Newsletters angemeldet haben.

Wenn Sie keine Analyse durch Sendinblue wollen, müssen Sie den Newsletter abbestellen. Hierfür stellen wir in jeder Newsletternachricht einen entsprechenden Link zur Verfügung.

Ausführliche Informationen zum zu den Funktionen von Sendinblue entnehmen Sie folgendem Link: https://de.sendinblue.com/newsletter-software/.

Die Einwilligung in den Erhalt von Newsletters können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen zurücknehmen, indem Sie dem Erhalt von Newsletters widersprechen.

Über das Widerspruchsrecht informieren wir Sie bei Erhebung der Emailadresse und in dem jeweiligen Newsletter.



VII. Ihre Rechte



Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Auskunftsrecht - Sie haben das Recht, Auskunft über die von uns verarbeiteten oder gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.

Recht auf Berichtigung - Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung oder Ergänzung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten, die Sie betreffen, zu verlangen.

Recht auf Löschung - Sie haben unter bestimmten Umständen das Recht, die Löschung Ihrer Daten von uns zu verlangen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung - Sie haben das Recht, uns aufzufordern, die Verarbeitung Ihrer Daten unter bestimmten Umständen einzuschränken.

Widerspruchsrecht - Sie haben das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter bestimmten Umständen zu widersprechen.

Recht auf Datenübertragbarkeit - Sie haben das Recht zu verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten unter bestimmten Umständen an einen anderen Verantwortlichen oder an Sie weiter- bzw. herausgeben.

Ihr Beschwerderecht - Sie können sich auch an eine Beschwerde bei einer Datenschutzbehörde einreichen.



Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit ohne Angabe von Gründen Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.



VIII. Änderungen dieser Datenschutzerklärung



Aufgrund der dynamischen Entwicklung des Internets entwickeln sich fortwährend neue Technologien und Möglichkeiten. Damit wir auch Sie in den Genuss dieser Möglichkeiten und Technologien kommen lassen können, behalten wir uns vor, bei der Einführung neuer, zusätzlicher oder bei der Änderung oder Erweiterung bestehender Dienste oder Dienstelemente, diese Datenschutzerklärung für die Zukunft zu ändern.

Soweit die Änderung der Datenschutzerklärung nur die Datennutzung in allgemeiner Form und nicht auch die Datennutzung im Rahmen eines Nutzerkontos betrifft, gilt die neue Datenschutzerklärung ab dem Datum ihrer Aktualisierung auf der Webseite.

Eine Änderung der Datenschutzerklärung, die sich auf die Nutzung der bereits erhobenen und für den Versand von Newslettern gespeicherten Daten bezieht, erfolgt nur dann, wenn diese für Sie zumutbar ist. Wenn und soweit sich Änderungen der Datenschutzerklärung auf die Nutzung der bereits erhobenen und für den Versand von Newslettern genutzten Daten beziehen, werden wir Sie rechtzeitig per E-Mail, auf unserer Webseite oder in anderer Form benachrichtigen. Erfolgt innerhalb der genannten Frist kein Widerspruch, gilt die geänderte Datenschutzerklärung als von Ihnen angenommen. Wir werden Sie in der Benachrichtigung auf Ihr Widerspruchsrecht und die Bedeutung der Widerspruchsfrist hinweisen.